Tags

, , ,

Bereits im Artikel “Häkelkunst und Klimawandel” stellte ich eine Arbeit vor, bei der die Thematisierung der Problematik des Klimawandels visuell mithilfe der Häkelkunst vorgestellt wurde.
Dass die Amerikaner für diese Art der Kunst schon längst einen Begriff haben, weiß ich erst seit heute, nachdem ich auf den Blog streetdept.com gestoßen bin. Sie nennen es “Yarn Bombing” (zu deutsch: das Faden-Bomben) und ordnen es der Straßen – und Graffitikunst zu. Wie vielen Künstler dieser Strömung, geht es auch Jessica Hemmings, dessen Arbeit ich vorstelle, darum, öffentliche Plätze zu verschönern.
Installiert wurden die gehäkelten Bezüge in drei verschiedenen Zügen in Philadelphia.

Fotografiert hat das ganze der Blogger Conrad Benner (streetsdept.com)

Bilder: http://streetsdept.com/2011/03/08/yarn-bombing-the-blue-line/#more-583

Mehr über die Künstlerin

HAHA Magazine: Dutch Umbrella Episode 5 from Geoff Morris on Vimeo.

Advertisements