Tags

, , , , , ,

Seit dem das Internet das Fernsehen eingeholt und fast sogar verdrängt hat, scheint es, dass immer mehr Produkte per Kurzvideos vorgestellt werden, um auch die “Internetzuschauer” zu informieren und um das eigene Produkt zu werben.

Im Gegensatz zu Bildern hat das Video bekanntlich den Vorteil, den Hörsinn ansprechen zu können, und darüber hinaus unter Anderem die Darstellung von Bewegungen und verschiedenen Farbverläufen.

Yves Saint Laurents neue Kampagne zur Frühjahrs und Sommerkollektion “Manifesto” macht von diesem Kunstgriff Gebrauch, doch beeindruckt unter der Direktion von Inez van Lamsweerde und Vinoodh Matadin keinesfalls. Neben Bildern, wie gewöhnlich, gibt es ein fast vier-minütiges Video in Schwarz-Weiß mit der Musik von Janelle Monáe zu sehen, indem das Model Arizona Muse sich zunächst hinter einer Baume verbirgt und mit sinnlich-verspielten Bewegungen hervorkommt. 2:53 Minuten tanzt sie um die Pflanze, stehts in Berührung mit der Natur, und wechselt dabei die Kleidung. Das Video endet, genauso wie es beginnt, mit dem Monogramm der Modefirma.

Wer die Bilder sieht, wird vom Video enttäuscht. Während die Farben auf den Fotografien eine leuchtend starke Wirkung erzielen, und dadurch das Gefühl des Frühlingserwachen zwischen Vögelgezwitscher vermitteln, scheint das Video im Gegensatz die Leuchtkraft zu stehlen.

Denn leider kommt einfach nicht viel mehr Stimmung und Gefühl als bei den Bildern rüber. Da fragt man sich natürlich, warum überhaupt ein Video dazu? Nette Idee, aber die 4-Minuten kann man sich auch sparen, wenn die Bilder eigentlich schon alles von der Kollektion zeigen. Es ist Kreativität gefragt, und wenn Mode den Anspruch hat, mehr als nur Bestandteil von Werbung zu sein, wird das auch gerne von der Kunst aufgefangen. Denn die Kollektion an sich ist klasse. Die raffinierten Schnitte mit Ausschnitten an der Taille oder am Rücken werden durch die Dreidimensionalität gut präsentiert, doch der Farbentzug und dazu die Musik hinterlassen leider dennoch einen tristen Eindruck.

source: http://www.zeitgeschmack.com/2011/03/yves-saint-laurent-spring-summer-2011.html http://www.designscene.net/2011/03/arizona-muse-yves-saint-laurent-spring-summer-2011-manifesto.html

Advertisements