Tags

, , , ,

Schon 2007 konnten wir uns von Keira Knightley in sinnlich rotem Kleid für die Ad-Kampagne des Parfums Mademoiselle hinreißen lassen. Mit tiefem Rückenausschnitt und betörendem Duft versucht sie in der Kurzgeschichte ihre Liebe, mit der sie sich auf ein Spiel eingelassen zu haben scheint, mit gelernter Verführung für sich zu gewinnen, was aus den Zeilen von Joss Stones begleitendem Gesang zu entnehmen ist.

Coco Chanel behauptete gern: „Ich habe die Frauen aus dem Korsett befreit“ Dieser Gedanke scheint in der neuen Arbeit von Joe Wright aufzuleben. Nach dem Titel “Gabrielle” zufolge wird die für ihren Lebensstil bekannte Modeschöpferin sogar selbst zum Leben erweckt.
In der neusten Kampagne des Klassiker-Parfums wird dem Zuseher ein Einblick in das Schlafzimmer einer brünetten Schönheit gewährt, die in reinem weißen Bettlacken umhüllt von der Morgensonne geweckt wird. In hautengem Anzug tritt eine Frau, die durch ihre androgyne Form die Garconne-Typisierung verkörpert, zielsicher und selbstbewusst auf, obwohl sie allein unterwegs und dabei auf sich selbst gestellt ist. Und dabei den Männern immer einen Schritt voraus.

Gleich einer Muse verführt sie den Fotografen, doch wie endet die kleine Romanze? Für die Arbeit lässt sie noch alle Hüllen fallen, doch gibt sie sich nur der Kunst der Bewegung hin. Ohne, dass er ihr näher kommen kann, verschwindet sie auch schon – genau so, wie die Frau es dem Klischee nach ganz vom Mann gewohnt ist.

Es die Welt des Mannes, doch singt dies eine Frau – Joss Stone, das heißt, die Frau, die dieses Parfum auf ihrer Haut verteilt, ist sich dessen bewusst, doch muss sie sich keinesesfalls unterordnen. Die Darlegung dieses Frauenbilds gefällt sehr gut, denn es ist nicht wie sonst immer eine vollbusige Blondine, die den Kuss eines Adonis’ unweigerlich erwidert.
Die emanzipierte Frau hat allenfalls sogar die Rolle des Mannes übernommen und stellt somit den Archetyp einer Zeit dar, in denen Geschlechtergrenzen immer weniger gezogen werden und die Philosophie eines ganzen Modeunternehmens vorbildlich die emanzipierte Frau der Moderne vorstellt.

source:http://www.thisisjanewayne.com/

Advertisements