Tags

, , ,

Die Arbeit der Photographin Daniela Glunz erinnern an die meisterhaften Gemälde des bekannten abstrakt-Expressionisten Jackson Pollock. Die Dripping-Technik verleiht den Fashion-Bildern eine eigene Farbstruktur und erweitern damit die Freiheit der Mode-Photographie. Es scheint, die Bewegungen, die beim Malakt ausgeführt werden, reflektieren sich auf die Wahrnehmung des fertigen Bildes. Bei der Betrachtung fließt die Ein-Dimensionalität in eine rhythmische Bewegung über, die durch Brüche und Farbströumgen begleitet wird. Die Bilder lösen sich von herkömmlichen kommerziellen Modestrecken und nehmen somit Kunst-Charakter an. Die Auswahl der Farbpaarungen wie Pink-Grau und Orange-Schwarz sind, ob Zufall oder nicht, sehr gelungen und überragen in ästhetischer Hinsicht allemal.

Quelle: whudat.de

Advertisements