Der Traum möchte hier geträumt werden. In der freien Natur mit Blick auf den See mitten im Wald. Ob sich Architektur nach einem Platz in der unberührten Natur sehnt oder Design eine Umfunktionierung erleben möchte.
Designerin Linda Bergroth und Architekt Vile Hara haben sich zusammengeschlossen und diesen einmaligen Schlafplatz in der freien Natur entworfen. Die Hütte, die zu allen drei Aussichtspunkten verglaste Wände hat, zeichnet sich durch eine auf Schlichtheit beruhende Basis aus.

Um den Traum der Ästhetik und des Schlaferlebnisses zu erleben, wurden natürlich auch die äußeren Umstände zur Realisierung des Entwurfs bedacht.
Das aus finnnischem Kiefernholz und Sicherheitsglas hergestellte Treibhausgas reguliert die Temperatur durch automatische Türöffner.


Um hier eine Nacht verbringen zu dürfen, muss man wohl nach Skandinavien reisen, denn das Gartenhaus funktioniert nur in einer skandinavischen Umwelt.

Advertisements