Was macht man an Tagen, an denen man den Mut verloren hat zu leben? An denen die eigene Energie ausgegangen ist? Wir brauchen an solchen Tagen Menschen um uns, die uns stärken. Das Leben ist nicht alleine gemeistert.

Viel zu oft gibt es Menschen in unserem Leben, die unsere Energie rauben, die uns niederdrücken. Es braucht Zeit zu lernen, dass es besser ist, sich von solchen Menschen zu distanzieren. Weil sie ein Problem mit sich selbst haben, übertragen sie dieses auf uns. Sie beschweren sich über unser Aussehen, machen uns nieder mit ihren Blicken, oder ihren Worten.

All diese Wut geht gegen sich selbst. Aber es sind solche Menschen, die unsere Energie stehlen, nichts anderes. Manchmal sind es die anderen, aber manchmal sind wir selbst genau dieser Mensch. Wir haben Selbstzweifel, unsere Gedanken drehen sich, wir halten uns vor, was wir nicht können, was wir nicht haben, was wir nicht sind.

Alleine ist das Leben nicht gemeistert. Denn unsere Gedanken bestätigen sich in unserer eigenen kleinen Welt. An solchen Tagen können wir erst mit der HIlfe der anderen, uns schätzenden Menschen klar sehen, weil sie ihre positive Perspektive mit uns teilen, weil sie uns aufheben, uns unsere positiven Seiten erklären. 

Menschen, die uns antreiben, wieder Energie zu gewinnen. Dazu gehört es auch, die Probleme, die wir haben, in uns selbst zu lösen, statt sie in anderen zu suchen. 

 

Advertisements